Video
Kanzlei

Gewaltschutz

022
 

Immer wieder kommt es vor, dass zwischen den Ehepartnern und nicht miteinander verheirateten Lebenspartnern Auseinandersetzungen nicht nur verbal, sondern mittels Gewaltanwendung ausgetragen werden. Dies kann gravierende Folgen haben.

 

  • Beteiligung des Jugendamts
  • einstweilige Anordnung
  • Getrenntleben
  • Hausverbot/Betretensverbot
  • Kontaktverbot
  • Maßnahmen nach Gewaltschutzgesetz
  • Platzverweis
  • Polizeigewahrsam
  • Unterlassung
  • Wohnungszuweisung
Ihre Ansprechpartner: » Anja Schröther-Weihbrecht